Türkei – türkisches Taxifahren/ Dolmuş

Dolmuş bedeutet soviel wie gestopft, das wusste ich aber nicht …

Ein bisschen deutsch, dieser Gedanke kam mir auch, als mich Gökce in ein Dolmuş setzte. Ein Dolmuş ist eine Kombination aus Taxi und Bus, es fährt eine feste Strecke und hält überall an wo jemand steht und den Arm hochhält, wenn man also erst bei der Endhaltestelle aussteigt erlebt man ein lustiges Kommen und Gehen. Außerdem hält ein Dolmuş an „geeigneter Stelle“, die ihm der Kunde bedeutet, das kann auch alle 20 Meter ein Halt sein. Nur das wusste ich alles nicht, und setzte mich mit deutschen Erwartungen in dieses Sammeltaxi.

Am Anfang waren Gökce, der Fahrer und ich alleine in dem Fünfpersonen-Wagen, und es war eine schöne Fahrt. Als dann noch zwei Leute zu stiegen, wurde es etwas eng, aber fast alle Türken riechen nach Colonia (das ist verallgemeinert, aber der Eindruck entsteht wirklich), deshalb besteht nicht die Gefahr der Geruchsbelästigung. Als dort noch zwei Leute standen, die winkten, erwartete ich nicht das der Fahrer hielt, tat er doch und plötzlich waren wir gestapelt. Bis zu unserem Halt wollte keiner mehr zusteigen, so blieb es mir erspart, eine türkische Oma auf den Knien sitzen zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.