An jeder Ecke Lieblingsessen

Für meine Familie und Freunde ist es schon lange kein Geheimnis mehr und ja ich will ganz ehrlich sein: Ich liebe es zu essen. Vor allem liebe ich gutes und einfaches Essen. Und hier in Recife erlebe ich momentan mehrere kulinarische Highlights nach einander.

Zwar kannte ich schon vorher viele Gerichte und typische Spezialitäten, nur habe ich das Gefühl, dass mein Gehirn innerhalb von sechs Jahren einige Erinnerung an die gute Küche Brasiliens wieder gelöscht hat und jetzt wieder ganz neu entdeckt. Zwar hat meine Mutter ab und zu brasilianisch gekocht, jedoch nicht die Bandbreite an Gerichten die ich hier sehe.

Da gibt es jedoch ein Gericht – und das ist mein Lieblingsessen, dass ich nie vergessen könnte: Tapioka. Tapioka wird hier sehr gerne und viel gegessen. Das Mehl der getrockneten  Maniokwurzel wird hier in Brasilien benutzt, um daraus eine Art Omelett oder Pfannkuchen zu machen – und diese dann mit verschieden Zutaten zu füllen. Die traditionelle Tapioka ist die mit Käse und Kokos. Tapioka kommt aber auch in Form von Kügelchen oder Flocken vor, und wird häufig in der Westafrikanischen und ost-und südostasiatischen Küche verwendet.IMAG0128.

Tapioka nach Art „Cartola“ (Bananen,Käse, Zucker und Zimt)

Neulich hat mich eine Freundin meiner Mutter mitgenommen, um mir ihr Lieblingslokal für Tapioka zu zeigen. Dieses kleine Restaurant heißt Tapioca Gourmet und ist zuckersüß. Bia, die Chefin, ist eine Bekannte und wir sind dort fast jeden Sonntag. Von außen fällt es nicht groß auf, da es ein normales Haus ist. Und das ist es tatsächlich. Es ist das Haus ihrer Mutter. U

nd die Tische und ihre „Küche“ befinden sich im Innenhof, den sie wunderbar dekoriert hat. Man merkt einfach, dass sie ganz viel Liebe in die Details gesteckt hat und es ihr wichtig ist, dass sich ihre Gäste wohl fühlen. Und dazu serviert sie noch eine wunderbare Tapioka, die beste die hier je gegessen habe. Ich habe mich wirklich in dieses kleine Restaurant verliebt.

Bei Bia gibt es Tapioka in allen Variationen. Süß oder salzig, mit Charque (getrocknetes, salziges Fleisch), mit Garnelen, von außen auch mit Käse gebraten und mit Schokolade und Erdbeeren. Wer Tapioka noch nicht probiert hat sollte dies schnellstens ändern.IMAG0118

Ein Gedanke zu „An jeder Ecke Lieblingsessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.