Die Uni in Shanghai

Moin aus Shanghai: Nachdem wir nun einige aufregende und lehrreiche Tage in Shanghais Zentrum verbracht haben, sollten wir nun in Richtung Tongji-Campus rausziehen, um dort ansässig zu werden.

Die Entfernung zum Kern beträgt ca. 70 Minuten mit der Metro (keine eigene Station für die Uni), da der Jiading-Campus weiter draußen liegt, ist jedoch die Luft auch meist merklich besser als im Stadt-Zentrum. Klar, mancher macht sich Sorgen, dass man weiter draußen nicht genug erlebt, jedoch kosten Taxen für ein Abendprogramm ca. 150+-50 YRM (~20€), sodass man zu viert in einem erträglichen Bereich liegt.

Es empfiehlt sich, meiner Meinung nach, jedoch in die Nähe des Campus zu ziehen. Die Flexibilität in China ist eine andere als in Deutschland. Man kann gut mal einen recht spontane Unterrichtsverschiebung erleben oder ein Kurs fällt aus, ohne das man es mitbekommen hat. Außerdem kann der Student länger schlafen wenn er näher am Campus wohnt. Obendrein ist die Miete im Stadtkern deutlich höher.

Dazu befragt man einen Chinesen, der einen mitnimmt zu einem Makler (dort wird selten Englisch gesprochen). Hilfe von Einheimischen ist bei sowas viel wert.

Wir haben zum Glück ein Study-Buddy-Programm, mit dem man sich schon vorm Aufschlagen bei der Uni mit den einheimischen Mitstudenten in Verbind setzen kann, die am gleichen Institut sind. Die waren super hilfsbereit und nett und wussten immer Rat.

Wir haben mit vier Mietern ein Haus in Campus Nähe genommen, gleiche Preise zahlt man für eine Wohnung mit vier Zimmern in der City, bei 1/3 vom Platz, ohne Garten oder Dachterrasse (ca. 1000€ plus die Nebenkosten).  Aber das ist ja eine individuelle Entscheidung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.