Archiv für den Monat: Juli 2016

Ein unvergesslicher Ort

image

Nach meinem etwas längerem Bericht, nun ein etwas kürzerer (wie angekündigt). Von dem 14.2 bis zum 22.2 hatten wir sogenannte Mid-Term Ferien. Da ich keine Verwandtschaft oder Ähnliches in Kenia habe, bin ich zu meiner Direktorin gegangen, wo ich mit größter Wärme und Gastfreundlichkeit behandelt wurde.

Weiterlesen

Von G’day mate zu Bula Vinaka und von Abschieden zu Neuanfängen

Da war es nun also. Ein Jahr Auslandsstudium in Australien ist vorbei. Die Rückkehr nach Deutschland greifbar. Heimweh? Vielleicht. Sehnsucht nach bekannten Mustern, nach Personen aus der Vergangenheit. Aber auch schon wieder Fernweh – und das Gefühl in einem Übergangsstadium zu sein.

Weiterlesen

Brexit, Tropfsteinhöhlen und Ausflüge

Vor etwa einer Woche haben die Engländer für riesiges Entsetzen gesorgt, als sie sich überraschender Weise für ihren Austritt aus der EU entschieden haben. Ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt habe ich meine letzte Woche in Torquay verbracht und auch einiges von der aufgewühlten Stimmung vor Ort mitbekommen.

Weiterlesen

Fernweh statt Heimweh

„Können wir so tun, als ob Flugzeuge am Nachthimmel wie Sternschnuppen sind? Denn ich könnte gerade wirklich einen Wunsch gebrauchen…“ (Airplanes – B.o.B. ft. Halley Williams)

Es muss eigentlich gar keine Sternschnuppe sein, dass Flugzeug selber würde ja auch schon reichen, um zurückzukommen…

Sechs Wochen ist es jetzt her. Erst? Schon?

Weiterlesen