Archiv des Autors: Bao-Thi Van Cong

Über Bao-Thi Van Cong

Mit meinem Abitur frisch in der Tasche begebe ich mich nun in’s ferne Kolumbien auf ein Abenteuer. Ein Jahr werde ich in einer Institution für geistig Behinderte arbeiten und – so ist es geplant – in der restlichen Zeit viel reisen, um so viel wie möglich von diesem wunderschönen Land und dessen Kultur aufzunehmen und diese Erfahrungen natürlich mit euch zu teilen!

Wenn man den Boden unter den Füßen verliert

Ich sitze am Küchentisch. Es ist Pause und wie immer haben wir Lehrer – oder zumindest die, die nicht gerade Aufsicht auf dem Schulhof haben, uns in der Küche versammelt, um gemeinsam unser „Schulbrot“ zu essen und uns über die vergangenen zwei Schulstunden auszutauschen. Ein bisschen Lehrerzimmerathmosphäre, nur gibt es halt kein Lehrerzimmer.

Weiterlesen

Als Lehrer gelehrt

Zur Feier meines letzten offiziellen Arbeitstages für das Jahr 2014 berichte ich nun endlich über den Kern meines Aufenthaltes, dem Fundament meines kolumbianischen Daseins, dem Leitgedanken, der Triebfeder meiner derzeitigen Existenz: meine Arbeit im CENID: Centro Educativo del Niño con Discapacidad

Weiterlesen

Außerhalb der Wohlfühlzone

Als ich in den Bus stieg, in dem wir die nächsten 8 Stunden verbringen sollten, musste ich mit Bedauern feststellen, dass Tabea und ich die einzigen Nicht-Kolumbianer waren. Aus irgendeinem Grund hatte ich gehofft, wir würden hier auf Backpacker oder Touristen jeglicher Art stoßen, aber gut, eigentlich wollte ich ja sowieso schlafen, immerhin war es schon 22:30 Uhr.

Weiterlesen

Vom Hier und Jetzt in Kolumbien

Langsam, aber sicher, bin ich in Bucaramanga angekommen; einer wunderschönen, aber vor allem sicheren Stadt. Um eine kurze Bilanz der vergangenen Zeit in meiner neuen Heimat zu ziehen – immerhin ist bereits über ein Monat vergangenen – lässt sich sagen, dass es mir sehr gut geht, ich wurde hier sehr herzlich aufgenommen, es ist warm, mein Spanisch ist mehr als ausreichend, um mich hier gut verständigen zu können (an dieser Stelle mal ein Gruß an Frau Holzscheiter!) und an jedem Tag wird mir die Möglichkeit geboten, etwas dazu zu lernen – ob sprachlich oder zwischenmenschlich.

Weiterlesen

Touri-Genuss in Bogotá

Ich heiße euch herzlich Willkommen!
Noch stehe ich am Anfang meines Abenteuers, jung, motiviert, voller Hoffnung, Zuversicht und Lebensfreude, welche mich – so hoffe ich zumindest – dieses Jahr nicht verlassen werden.Aber beginnen wir mit einer kleinen Vorstellung: Momentan befinde ich mich in Kolumbien – genauer gesagt Bucaramanga – einer Stadt mit ca. 600.000 Einwohnern auf einer Fläche von 165km².

Weiterlesen