Archiv der Kategorie: Lebensgefühl

Ferien im Libanon

Endlich Semesterferien: Tagsüber Skifahren und abends am Meer spazieren gehen? Im Libanon kein Problem! In der letzten Woche hatte ich Gelegenheit, die Pisten der libanesischen Berge zu testen und römische Ruinen im Weltkulturerbe Tyros zu bestaunen.

Weiterlesen

Feiertage mal anders – Urlaubsvertretung auf der Huskyfarm

Der Winter kündigt sich an im Sirdal

„Aauuuuuuhhhhhh…..“ klingt es immer lauter werdend durch meinen Halbschlaf, während ich langsam die Augen öffne und mich darauf einstelle, gleich von der Helligkeit meines Weckers geblendet zu werden. 07:45 Uhr. Gut, heute haben sie mich eine halbe Stunde länger schlafen lassen als gestern. „Aauuuuuhhh….komm und fütter uns!“, jaulen 39 Huskies durch den Schneeregen.

Weiterlesen

Warten auf ein Weihnachtswunder

In den vergangenen Tagen durfte ich trotz überdurchschnittlichem Taschentuchverbrauch den Erzählungen einer libanesischen Kinderbuchautorin lauschen und ein Freitagsgebet in Sidon im Süden des Libanons beobachten. Außerdem erzähle ich euch, warum ich mich am vergangenen Samstag ein bisschen gefühlt habe wie in Hogwarts und weshalb ich sehnlichst auf ein kleines Weihnachtswunder warte.

Weiterlesen

Zwischen neuem Präsidenten und neuer Religion

Viel ist passiert in den vergangenen Tagen: Nach 2 1/2 Jahren hat der Libanon einen neuen Präsidenten, meine Kommilitonin Maxie und ich haben die 19. Religionsgemeinschaft des Landes gegründet und uns außerdem in den Bergen eine Pause vom Lärm der Stadt gegönnt.

kl7

Weiterlesen

Kirchen und Kauderwelsch

Blick von Harissa über Jounieh

Blick von Harissa über Jounieh

18 Religionsgemeinschaften leben im Libanon. Drei davon habe ich an den letzten zwei Wochenenden besucht. Außerdem habe ich mich mit der Pressefreiheit des Landes befasst und erzähle euch, wie meine erste Stunde Englischunterricht als Lehrerin im Flüchtlingslager war..

Weiterlesen

Mein Freiwilligendienst in Mazedonien

img_20160817_173036

Zdravo! Ich heiße Julia, geboren 1997 in Kiel, und habe im Frühjahr 2016 mein Abitur gemacht. Nun absolviere ich ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in Skopje, Mazedonien, bei der Nichtregierungsorganisation C.S.I. Nadez.

Weiterlesen

Sechs Tage im Fjell…oder „Das, was diese Schule so besonders macht“

Es ist Mitte Oktober. Auf den Berghängen sieht man den Herbst kommen und in der Luft liegt eine klare Kälte. Die Tage werden kürzer und morgens muss man lange warten, bis die Sonne es über die Berggipfel ins Tal schafft.

Weiterlesen