Zedern, Tempel und Meer: Osterferien im Libanon

Zwei Wochen mit dem Auto über die holprigen Straßen des Landes: Vom Qadisha-Valley bis an den Strand von Tyros, vom Chouf-Gebirge bis zu den Wasserfällen von Jezzine. Zwei Wochen den Beiruter Alltag hinter mir lassen, um die Schönheit des kleinen Landes zu genießen.

Weiterlesen

Heute Slum, morgen Swimmingpool

Uganda ist ein Land der Kontraste.

Neben vermutlich 1,5 Millionen bis 2,1 Millionen Menschen (40 Millionen Einwohner), die im Slum wohnen, hat Uganda jährlich (Stand 2014) ca 1,2 Mio Touristen zu Besuch.

Die Menschen, die nach Uganda kommen, sind entweder zur Entspannung und Safari hier oder möchten sich intensiver mit der Kultur beschäftigen, wie ich es getan habe, durch Freiwilligenarbeit, oder auch Praktika.

Weiterlesen

Die Berg ruft – oder wie ich zum Dosenfutterer wurde

Menschen sind überall gleich. Kaum kommt die Sonne raus, kriechen sie aus ihren Behausungen wie die Erdmännchen aus ihren Erdlöchern und bevölkern die ach so schöne Natur. Besonders hier in Washington State eignen sich die umliegenden Berge der Cascade Range und die zahlreichen Seen und Flüsse für Ausflüge ins Grüne.

Weiterlesen

Endlich aus dem Hamsterrad ausbrechen

Moin ihr Lieben!
Heute könnt ihr das erste Mal von uns lesen. Wir sind Finn (noch 28) und Femke (25) aus Kiel. Uns gibt es als Paar nun seit Juni 2013. Seit unseren Flitterwochen im August 2016 steht fest: Wir werden alles hinter uns lassen, werden alles verkaufen, die Katzenkinder zunächst in andere, liebevolle Hände geben und davonziehen.

Weiterlesen

Vom Master-Absolventen zum Nationalpark-Ranger

Moin,
ich bin Lucas, auch Balu genannt, und ich bin für ein halbes Jahr als Ranger am Mount Saint Helens National Monument tätig. Als Weltenbummler berichte ich regelmäßig an dieser Stelle über meine Erlebnisse! Weiterlesen

Ein neues Leben bei unserem Nachbarn im Norden? Teil 1

Alles begann recht unschuldig bei der nordjob Messe. Wie so viele kurz vor dem Abitur, hatte auch ich noch keine so richtige Vorstellung, was ich genau nach meiner Schulzeit machen sollte. Studium, Ausbildung oder doch eher ein Jahr im Ausland? Ich war noch unentschlossen und erhoffte mir durch diese Messe eine Antwort zu finden. Und das tat ich!

Weiterlesen

Das Leben zwischen zwei Kontinenten

Ich bin geboren und aufgewachsen in Kiel, ich habe mein Leben lang bei Kiel in Deutschland gewohnt. Ich bin ein richtig norddeutsches Kind, so würde ich mich beschreiben. Ich liebe Norddeutschland, ich mag das Meer, die raue und herzliche Art der Menschen, den Sinn für Humor und manchmal auch das Wetter.

Schon seit klein auf sind meine Eltern mit mir auf Reisen gegangen und haben mir neue Orte gezeigt. Doch nachdem ich die Schule beendet hatte, wollte ich mehr. Ich wollte eine ganz andere Kultur und ein Teil dieser Kultur werden. Also zog es mich nach Uganda um dort einen Freiwilligendienst zu absolvieren.

Weiterlesen

Ferien im Libanon

Endlich Semesterferien: Tagsüber Skifahren und abends am Meer spazieren gehen? Im Libanon kein Problem! In der letzten Woche hatte ich Gelegenheit, die Pisten der libanesischen Berge zu testen und römische Ruinen im Weltkulturerbe Tyros zu bestaunen.

Weiterlesen