Schlagwort-Archive: deutschland

Farvel und Danke

Dieser Post hier wird der Letzte von mir sein, da mein Auslandsjahr jetzt vorbei ist.
Ungefähr sechs Mal habe ich diesen Blogpost schon angefangen, aber irgendwie habe ich ihn nie fertig bekommen, es übers Herz gebracht den wirklich letzten Post zu schreiben, weil es dann wirklich und endgültig vorbei wäre. Dazu kommt einfach eine unterbewussten Abneigung gegen ein Ende von allem.

Weiterlesen

Türkei – von diesem und jenem

Wenn ihr mich fragen würdet, auf welche Art ich die Türkei am meisten erfahre, würde ich „auf kulinarische Weise“ antworten. Als Jugendlicher ist man, sofern man die Erlaubnis hat, meistens draußen. Es passiert nie, dass man die Freunde nach Hause einlädt oder sich einen netten Abend auf der Couch macht. Wenn man das täte, säße man mit Sicherheit nicht alleine dort, sondern okkupiert von den Familienältesten, sei es von  Großmutter, Tante, Opa oder Mutter oder besonders unangenehm vom großen Bruder (Klischee!!).

Weiterlesen

Weihnachten kommt!

Ja, ich weiß, es ist und war ein wenig früh, aber seit dem 15. November kommt hier langsam aber sicher Weihnachtsstimmung auf, denn an dem Tag haben die Mädchen aus meiner Klasse „Julehygge“ (Jul: Weihnachten, hygge: dazu habe ich immer noch keine richtige Übersetzung, aber jetzt passt vielleicht sowas wie „gemütliches Zusammensein“) gemacht und da Weihnachtsschmuck für die Klasse gebastelt. Außerdem haben wir Glühwein getrunken und Æbleskiver (Rezept kommt ans Ende auch wenn wir einfach nur fertige aufgebacken haben. Das entwickelt sich hier langsam zum Kochblog.) gegessen. Ich finde, dass Æbleskiver seeehr gut schmecken.

Weiterlesen