Archiv der Kategorie: Land & Leute

Als Souvenir einen Sonnenbrand

Semester zuende! Juchhu! Endlich waren die Klausuren vorbei und man musste sich keine Gedanken mehr über Noten, Abgabedaten und Verpflichtungen machen. Gleich nach der letzten Klausur kam das Gefühl von Freiheit auf – und von Schadenfreude, denn die meisten meiner Freunde mussten noch länger die Bank drücken als ich.

Weiterlesen

Rückblick und Sirdal Huskyfarm: alles mal anders

Mal wieder ist seit meinem letzten Eintrag viel Zeit vergangen und dementsprechend viel passiert, über das ich nicht berichtet habe. Mein Semester in Bergen ist mittlerweile zuende gegangen – mein Aufenthalt in Norwegen sollte jedoch noch etwas andauern.

Weiterlesen

Alles neu in Georgia

Seit Mittwoch gehe ich wieder zur Schule. Eigentlich hat die Schule schon letzte Woche wieder begonnen, aber da noch nicht wirklich sicher war, was als nächstes mit mir und Cherry und unserer Familiensituation passiert, sind wir erstmal zu Hause geblieben. Momentan sind wir vorübergehend bei meinem Koordinator und seine Familie, die mir sehr ans Herz gewachsen sind. Weiterlesen

Weihnachten mal etwas anders

Mein erstes amerikanisches Weihnachten. Was erwartet mich? Sind die Amis wirklich so verrückt nach Weihnachten? Oh ja!!

Die Weihnachtszeit fängt hier quasi direkt nach Thanksgiving an. Etwas ungewohnt, wenn man bedenkt, dass meine deutsche Familie erst am 23. Dezember den Tannenbaum aufstellt und schmückt 😀 Weiterlesen

Studieren in Bergen die Zweite: Studentenleben

Dass Studieren nicht nur aus Studieren besteht, ist wohl hinlänglich bekannt. Und dass das Leben neben dem Studium gerade in einem Auslandssemester einen hohen Stellenwert hat, muss eigentlich auch nicht erwähnt werden – schließlich möchte man neben dem Universitätsapparat auch Land und Leute kennenlernen und möglichst viel in rückblickend betrachtet doch sehr kurzer Zeit erleben. Was also hat Bergen zu bieten?

Weiterlesen

Studieren in Bergen: über Bürokratie und das Vergehen der Zeit

Studieren, ja, genau! Deswegen bin ich ja eigentlich hier, oder? Manchmal vergisst man die Uni ein bisschen neben all den anderen schönen Sachen, die man hier sonst so erleben kann und will. Dabei ist in einem fremden Land zur Uni gehen eigentlich auch schon ein kleines Abenteuer für sich.

Weiterlesen

On the road – das Backpackerleben Downunder

Während das Semester an der Uni langsam für mich zur Gewöhnung wurde, konnten endlich mal ein paar Ausflüge geplant werden. Wenn ich keine Aufsätze schreiben musste, war das Wochenende frei zur Verfügung und außerdem war da noch der ‚lecture recess‘, eine Art Studienpause zur Halbzeit des Semesters, eine ganze Woche frei.

Weiterlesen

Raus aus Bergen, rein nach Norwegen: ein Reisebericht

Ein nasser Herbst und ein noch nasserer Winter stehen in Norwegens zweitgrößter Stad bevort. Da heißt es: schnell nochmal raus und im Spätsommer/Frühherbst so viel vom Land zu sehen bekommen wie möglich. Insgesamt hat es mich in den vergangenen Wochen an drei verschiedene Orte verschlagen: den Lysefjord in der südlicher gelegen Stavangerregion, die Lofoten und Trondheim im Norden. Seht Euch vor: dies wird ein langer Eintrag.

Weiterlesen

Wie man sich so einlebt

So – jetzt bin ich also schon anderthalb Monate in Australien. Die Zeit vergeht wie im Sturm. An der James-Cook-University belege ich momentan drei Kurse. Klingt garnicht so viel, oder? Tja, Pustekuchen. Gefühlt alle zwei Wochen muss man hier Leistungsnachweise erbringen, in Form von Tests wie den Midterm-Exams oder, noch beliebter, Assignments zu Kursthemen. Da muss man schon mal locker in einer Woche dreitausend Wörter für einen Essay schreiben, natürlich alles mit Referenzen. Willkommen in der Welt der Bachelorarbeit!

Weiterlesen

Essen in Norwegen: Alles schmeckt weihnachtlich

Die Zeit rennt…nun bin ich seit ziemlich genau drei Wochen hier in Bergen. Und was beschäftigt einen in der Anfangszeit am meisten? Na klar: Wie man über die Runden kommt. Was kann man hier essen und trinken, was essen die Norweger, wo ist der nächste Supermarkt und natürlich das Wichtigste: Was kann man sich leisten? Eine Frage, die man leider nicht außen vor lassen kann.

Weiterlesen